Holz, das ist der älteste und natürlichste Baustoff, ökologisch, schafft warme und natürliche Atmosphäre.holz

Holzgartenhäuser können schnell und kostengünstig von Laien aufgebaut werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass Gartenhäuser aus Holz auch schnell wieder abgebaut bzw. demontiert werden können, im Gegensatz zur massiven Bauweise.

Metallgartenhäuser sind in der Regel auch schnell wieder auf- und abgebaut.
holz2Sie besitzen aber kaum Dämmeigenschaften, d.h. im Winter sehr kalt und im Sommer extrem heiß.

Zusätzlich kommt es bei den meisten Metallgartenhäusern zu Tropfenbildung durch hohe Luftfeuchtigkeit unter dem Dach und teilweise an den Wänden und Sie haben dann eine Art „Tropfsteinhöhle“

Die meisten Garten- oder Blockbohlenhäuser sind aus Fichte oder Kiefer gefertigt, teilweise kann man auch Gartenhäuser aus Birken o. Kiefernholz (gemischt) bekommen.

Gartenlaube-Newgarden

Diese Produkte kommen meistens aus Osteuropa und weisen eine schlechte Qualität auf. Sie sollten darauf achten, dass die Gartenhäuser aus nordischer Fichte gefertigt wurden. Diese sind qualitativ hochwertiger.

Einige wichtige Daten über Fichte- und Kiefernholz:

Dauerhaftigkeit nach DIN EN 350-2 Fichte unbehandelt IV

Kiefer unbehandelt III bis IV

Härte / Strapazierfähigkeit Fichte – elastisch u. Weich

Kiefer – mittel

Schwund und Quellverhalten Fichte – gering

Kiefer – mittel

Die Fichte ist sehr gut für Anstriche geeignet. Bei der Kiefer sollte man nach guter Abtrocknung oder Abwitterung streichen.

Wenn ein Holzfußboden eingebaut werden soll, müssen auch unter der Unterkonstruktion (z. B. 4 cm x 6 cm) für den Fußboden, Betonplatten im Abstand von ca. 40 cm gelegt werden (von Platte zu Platte).

Gartenhaus Schwarzwald

Der Abstand der Fundamente oder Platten ist abhängig von der Stärke (Dicke) der Unterkonstruktion, sollte die Unterkonstruktion zu dünn sein, können Sie auch die ganze Gartenhausfläche pflastern, wodurch wiederum höhere Kosten entstehen.

Bei großen Gartenhäusern oder Blockbohlenhäusern sollten Sie Punktfundamente (d.h. ca. 30cm x 30cm x 80cm LxBxT) einbringen. Diese sollten aber mindestens 80 cm tief im Boden eingebracht werden, damit Sie frostsicher sind. Es wäre auch von Vorteil, Fundamente mind. 10 cm über dem Erdreich herausstehen zu lassen, damit kein direkter Kontakt mit dem Erdreich entsteht ((Feuchtigkeit = Schimmel – und Pilzbildungsgefahr)

Die Punktfundamente können dann ähnlich im Abstand der Betonplatten (Siehe Fundamente für kleine Häuser) gesetzt werden.

Sie können natürlich auch eine ganze Betonplatte gießen und darauf dann das Holzhaus stellen. Dieses ist zwar die beste und langlebigste Variante, aber auch die teuerste Lösung. Wenn Sie das Gartenhaus aus irgendwelchen Gründen abbauen oder umsetzen möchten, haben Sie immer die Betonplatte, die Sie nicht mal eben versetzen können. Das sollten Sie berücksichtigen!

 

Kommentieren

öffentliche Termine

Am 23.03. und 24.03.2013 findet in 48477 Hörstel das järhliche Frühlingsfest mit vielen Ausstellern aus dem Bereich Holz & Garten bei der Firma Newgarden statt.

Frühlingsfest-Newgarden

Bei Newgarden finden Sie Garten- und Gerätehäuser, Pavillons und Terrassen-überdachung auf einer ca. 20.000 m² großen Ausstellungsfläche.

Info-Kalender
November 2018
M D M D F S S
« Jan    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930